Wissenschaftliche Begleitung

Die wissenschaftliche Begleitung des Projekts erfolgt nach den Standards und Kriterien einer formativen Programmevaluation. Das wissenschaftliche Arbeitsziel ist eine ergebnisoffene Analyse der entwickelten Begegnungsprojekte zwischen Hochaltrigen und Vorschulkindern. Ziel ist es, mit Hilfe speziell entwickelter bzw. adaptierter Verfahren eine umfangreiche empirische Basis zu generieren, um intergenerative Begegnungen in den entwickelten Formen in ihren Wirkungen zu beurteilen.

 

Untersuchungsgegenstand

Die Evaluation bezieht sich auf unterschiedliche Analyseebenen (Struktur, Input, Prozess, Output) und untersucht mit quantitativen und qualitativen Verfahren u.a.

  • Effekte auf Aktivitätsniveau und Lebensqualität der Hochaltrigen
  • Effekte auf die (soziale und emotionale) Entwicklung/das Selbstkonzept von Kindern
  • Effekte auf Interaktionsqualität (Hochaltrige/Vorschulkinder)
  • Effekte auf Orientierungsqualität und Arbeitszufriedenheit (Fach-/Pflegekräfte)
  • Effekte auf Perzeptionen bei den Beteiligten, Eltern/Angehörigen, Fach-/Pflegekräften (in Bezug auf Hochaltrige/Vorschulkinder)
     

Publikation der Ergebnisse

Insgesamt wird erwartet, mit Hilfe speziell entwickelter bzw. adaptierter Verfahren eine umfangreiche empirische Basis generieren zu können, um intergenerative Begegnungen in den entwickelten Formen in ihren Wirkungen zu beurteilen. Die Ergebnisse werden in Fachzeitschriften veröffentlicht und sollen am Ende in Buchform publiziert werden. Auch werden sie kontinuierlich auf regionaler, nationaler und internationaler Ebene einem Fachpublikum (z.B. auf Fachtagungen) und der breiten Öffentlichkeit (bspw. durch gemeinwesennahe Aktionen und Presseartikel) zugängig gemacht.

 

 
 

Artikel versenden

X
 

Empfänger( Mehrere Empfänger durch Komma trennen )

Absender

Abschicken
Sende... Bitte warten!
Erfolgreich versendet!

Vorschau Ihrer Weiterempfehlungs-Mail an:
E-Mail Adresse

 

Guten Tag,

ich empfehle Ihnen den Artikel der Evangelischen Hochschule Freiburg.

Um den Artikel zu lesen, klicken Sie bitte auf diesen Link:

 

http://www.eh-freiburg.de/

 

Freundliche Grüße
Vorname und Nachname